Wer bist du?

Predigt zum Irgendwie-anders-Gottesdienst am Sonntag vor Rosenmontag. Thema: „Biste jeck?!“ Was meint Ihr: Ob die Queen sonntagabends auch einen Jogginganzug trägt? Mit Krone? Und Robbie Williams seiner Frau jeden Morgen vorsingt: Let me entertain you? Ob Ronaldo auch privat gern Fußball spielt? Und ist Justin Bieber daheim vielleicht auch jemand, der sich einfach gerne aufs […]

Fang an!

Predigt zu Jes 60,1-6 Haben Sie es mal nachgerechnet? Wir hatten in der letzten Weihnachtswoche von 9 Tagen, vom 4. Advent bis zum Neujahrstag, 7 Feier- und Festtage. Heiligabend und Silvester habe ich hier mal als ganze Tage gerechnet, auch wenn sie morgens noch „Alltag“ waren. Das war auf jeden Fall ein echter Feiertags-Marathon. In […]

Von Ketten frei

Predigt zu Johannes 8,31-36 – Silvester Ein kleiner Junge ist mit seinem Vater bei einer Vorstellung im Wanderzirkus. In der Pause betrachtet er voll Bewunderung den mächtigen Elefanten, der etwas abseits des Zirkuszeltes an einem Holzpflock angekettet steht und frisst. „Papa schau mal, der Elefant ist so groß und kräftig, warum zieht er nicht einfach […]

Da geht noch was

Predigt zu Lk 1,67-79 zum 1. Advent Nun fängt alles wieder an: Wir entzünden die Kerzen am Adventskranz, wir hängen Sterne ans Fenster, der Adventskalender ist aufgehängt, wir kaufen Geschenke und manchmal schon Lebensmittel für das bevorstehende Fest ein. Und, natürlich, wir singen auch wieder Lied Nr 1: „Macht hoch die Tür, die Tor macht […]

Brennend heiß

Predigt zu Offenbarung 3,14-22 Ich saß mal mit jemandem am Tisch der plötzlich in seine Hand spuckte. Ich fand das ganz schön ekelig, ehrlich gesagt. Aber mein Gegenüber meinte nur, er hätte beim Salat gerade das Gefühl gehabt, auf eine Raupe zu beißen. War nicht so. Aber allein das Gefühl reichte ihm schon. Er konnte […]

Sei getreu bis in den Tod

Predigt zu Offb 2,8-11 8 »Schreibe an den Engel der Gemeinde in Wietzendorf: So spricht Er, der der Erste und der Letzte ist, der tot war und wieder lebt: 9 Ich weiß, dass ihr unterdrückt werdet und dass ihr arm seid. Aber in Wirklichkeit seid ihr reich! Ich kenne auch die üblen Nachreden, die von […]

Wir gehn an unsers Meisters Hand

Predigt im Gottesdienst zum Fest auf dem Peetshof 2012 in Reimen zu 1. Mose 12 und EG 506 Wir sitzen hier so unter Bäumen, doch sollten wir gerad nun nicht träumen. Denn diese Bäume hier die haben, ganz gewiss, uns was zu sagen. Darum hellwach die Ohren spitzen, und mal endlich stille sitzen, dann werden […]

Was man Liebe nennt

Predigt zu Phil 2,1-4 Ich bin mir meiner Seele In deiner nur bewußt, Mein Herz kann nimmer ruhen Als nur an deiner Brust! Mein Herz kann nimmer schlagen Als nur für dich allein. Ich bin so ganz dein eigen, So ganz auf immer dein. – – Theodor Storm (1817-1888) Liebesgedichte sind was Schönes, oder? Dieses […]

Taufwasser redet

Predigt zum Tauffest an Hartmanns See 15. Juli 2012 Es war einmal ein Mensch, der hatte alles. Und alles im Überfluss. Er hatte genug Geld, genug Essen im Kühlschrank. Ein Haus voller Möbel. Ein Schrank voller Kleidung. Es fehlte ihm an nichts. Als er eines Tages wieder einkaufen ging, da sah beim Juwelier eine Perle […]

Die Fäden in der Hand

Predigt zu 1. Petr 3,8-15a – Während Sie im Auto auf dem Weg zur Arbeit sind, werden Sie von einem anderen Fahrer geschnitten. Wie reagieren Sie? Vielleicht werden Sie wütend und feindselig gegenüber dem »Idioten« in dem anderen Fahrzeug. Dieses Gefühl dauert an und macht Ihnen schlechte Laune für einen Rest des Tages. – Ihre […]