Klar sehen was trägt

Im Moment fliegen uns die großen Zahlen nur so um die Ohren. 800 Millionen Euro für den Wald. Milliarden für den Küstenschutz. Tausende Lehrer, Fachkräfte, Azubis werden gesucht. Allein 106000 Erzieher fehlen. Riesige Euro-Summen werden genannt, um in Deutschland und der Ferne den Klimawandel zu bewältigen. Was ist nur los? Während uns viele, die Discounter […]

Digitale Seelsorge – Was denn sonst?

Einige Gedanken zum Charakter von Seelsorge im Internet Wir bewegen uns mittlerweile in zwei verschiedenen Räumen und das oft gleichzeitig. Wir sind offline und online unterwegs. Wir leben „kohlenstofflich“ in der realen, nicht-virtuellen Welt und ebenso sind wir in der realen, aber virtuellen Welt aktiv und lebendig. Natürlich macht das noch nicht jeder und natürlich […]

Auf geht’s! – Möglichkeiten zur Seelsorge im Internet

Kein Mensch ist ein Einzelgänger. Wir wachsen in Familien auf, gründen eigene, leben in Nachbarschaften, Freundeskreisen, sind vertraut mit Kollegen, Vereinsmitgliedern, schließen uns zu Dörfern, Städten, Landkreisen und Nationen zusammen. Wir Menschen sind gesellige Wesen, Gemeinschaftsmenschen. Jeder hat seine oder ihre Art von Community: Menschen mit denen er oder sie das eigene Leben teilt, in […]

Predigt zu 1. Ms 28,10-19

Ich habe eine Aufgabe für Sie: Nennen Sie drei Dinge, für die Sie gerade dankbar sind. … Können Sie es sagen, so ganz spontan? Ohne viel Nachdenken? … Haben Sie drei gefunden? Und ist es ihnen leicht gefallen? Oder war es schwer? Hatten Sie das Gefühl, dass das, was Ihnen da eingefallen ist, ist irgendwie […]

Untiefe

Eigentlich verneint die Vorsilbe „Un“ das Wort, vor das es gestellt wird. Eigentlich. „Uneigentlich“ findet diese Regel bei dem Wort „Untiefe“ ihre Ausnahme. Hier in der Untiefe erscheint das kleine „un“ als Verstärker. Diese Tiefe ist nicht nur tief, sie ist ein sagenhaft tiefes Tief! Eine Untiefe! Tiefdunkel, tiefschwarz, unermesslich, kaum zu ergründen, geschweige denn […]

Brot aus dem Haus des Brotes

Freuen Sie sich auf Weihnachten? Oder sind Sie eher froh, wenn es vorbei ist? Was ist Weihnachten für Sie und für Dich? Das Fest der Liebe, sagen manche. Das Fest der Geschenke, sagen viele Kinder. Das Fest der Hektik, finden andere. Oder das Fest des Streites. Angeblich wird ja an kaum einem anderen Festtag so […]

Wie wir durch Neubewertung dem Stress entkommen

Wie wir durch Neubewertung dem Stress entkommen Stress – das sind viele Termine und eine hohe Arbeitsbelastung. Stress – das sind aber auch ständige Schmerzen oder anhaltende Trauer. Und für manche ist Stress ein anderes Wort für Angst oder Sorge. Allen gemeinsam ist oft das Gefühl, einer Situation, einem Zustand hilflos ausgeliefert zu sein. Innerlich […]

Auf dein Wort hin

Frühmorgens am See Genezareth. Die Sonne ist schon auf, die Fischer sind es längst. Die ganze Nacht hindurch haben sie ihre Netze ausgeworfen. Sie wollten Fisch fangen. Nahrung für sich selbst und ihre Familien. Etwas zum Mittag und Abend. Und vielleicht noch etwas für den nächsten Tag. Vielleicht reicht es sogar für den Markt. Da […]

Unmöglich!

unmöglich Ich stelle mir das so vor: Auf einem großen Stein, einem schweren Findling vielleicht, wie man sie hier in Norddeutschland öfter findet, steht in guter Steinmetzarbeit eingemeißelt dieses Wort. Unmöglich! Schwer. Unverrückbar. Untragbar. Nicht zu schultern und darum auch nicht zu ändern. Unüberwindbar. Alternativlos. Wie ein Stop-Signal. Hier kann niemand weiter. Hier ist das […]

Große Steine im Glas

Predigt zu Mt 4,12-17 365 Tage liegen vor uns. Ja, ich weiß, jetzt noch genau 357. Eine Woche ist ja schon vergangen. Aber wir sind noch am Rand des Jahres. Es ist noch frisch. Noch neu. Man kann vielleicht auch sagen: Unbenutzt. Oder noch planbar und prägbar. Noch können wir überlegen, was wir mit diesem […]