Brot aus dem Haus des Brotes

Freuen Sie sich auf Weihnachten? Oder sind Sie eher froh, wenn es vorbei ist? Was ist Weihnachten für Sie und für Dich? Das Fest der Liebe, sagen manche. Das Fest der Geschenke, sagen viele Kinder. Das Fest der Hektik, finden andere. Oder das Fest des Streites. Angeblich wird ja an kaum einem anderen Festtag so viel gestritten in den Familien … Weiterlesen →

Weihnachtsmeditation

Weihnachten Heilige Nacht. Stille Nacht. Ruhe. Frieden. Atmen. Sein: Ich bin. Ich bin ganz bei mir. Denn Du bist da. Mit meinen Wunden. Mit meiner Last. Inmitten meiner Angst. Du stellst Dich an meine Seite. Schaust mich an. Hältst mich aus. Und hältst mich an. Lass los! Sagst Du. Ich staune. Und probiere es. Schritt für Schritt. Finger für Finger. … Weiterlesen →

Das Wort beginnt

Predigt zu Joh 1,1-5 – 2. Weihnachtstag 2014 Ein Kind kommt zur Welt. Und hoffentlich tut er oder sie gleich zu Anfang etwas ganz Wichtiges, etwas sehr lautes, etwas manchmal sehr Nerviges, aber hier richtig Wunderbares – hoffentlich schreit es! Der erste Schrei. Das erste Zeichen, dass alles gut ging. Dass das Kind lebt und selbständig atmet. Und manchmal wird … Weiterlesen →

Was sind denn das für Hürden?

Predigt zu Lk 2,15-20 (LUT) – 1. Weihnachtstag 2014 Die Tochter fragt ihre Mama: Mutti, was bedeutet eigentlich „gebar“? Mutter: Woher hast du denn das? Tochter: Das steht hier in meinem Märchenbuch: „Und die Königin gebar dem König einen gesunden Sohn … Mutter: Äähhhm, … das heißt „schenkte“ – sie schenkte ihm einen Sohn. Zwei Wochen später steht im Aufsatz … Weiterlesen →

Ein Traum von Weihnachten

Ein Weihnachtstraum – ein Traum von Weihnachten Es war ganz kurz vor Weihnachten. Mitten in tiefer Nacht. Thomas träumte. Er ging auf ein warmes Licht zu. In einer Futterkrippe lag ein kleines Kind. Als Thomas so nah war, dass er den Holzrand der Krippe berühren konnte, fing er an zu weinen. „Warum weinst du?“, fragte ihn das Kind. „Weil ich … Weiterlesen →

Himmelfahrt – Wenn Besuch stinkt

Predigt zu Joh 17,20-26 – Himmelfahrt Wenn wir früher Besuch bekamen, freuten wir uns immer. Besuch, das war immer eine feine Sache. Meistens fiel für uns Kinder auch etwas ab, ein kleines Mitbringsel. Eine Packung Schokoküsse oder eine Tüte Gummibärchen. So war schon der Anfang ganz gut und die gemeinsame Zeit schön. Wenn dann Besuch aber wieder fuhr, waren wir … Weiterlesen →

Hier dunkel. Dort Licht.

Predigt zu Joh 12,44-50 Eine Geschichte aus China erzählt von einem armen Bauern, der einen kleinen Acker mit einem alten, müden Pferd bestellte und mehr schlecht als recht mit seinem einzigen Sohn davon lebte. Eines Tages lief ihm sein Pferd davon. Alle Nachbarn kamen und bedauerten ihn wegen seines Unglücks. Der Bauer blieb ruhig und sagte: „Woher wisst ihr, dass … Weiterlesen →

Von oben

Predigt zu Joh 3,31-36 am 1. Weihnachtstag Ein schöner Adventskranz wurde von einem wunderbaren Baum abgelöst! Viele Ehrenamtliche haben sich darum gekümmert, dass wir hier eine gute Advents- und Weihnachtszeit erleben können. Und wir haben eine schöne Krippe. Jedes Jahr werden die Figuren und der Stall liebevoll aufgebaut. Es gibt viele Menschen, denen diese Krippe am Herzen liegt. Gestern am … Weiterlesen →

Das Kind macht alles anders

Predigt zur Christvesper 2012 Wir haben zu Hause die Tage und Nächte bis Weihnachten gezählt. Sie auch? Noch 5 Mal schlafen hieß es Mitte der Woche und die Augen wurden groß. Wie ein Countdown zum Start einer Weltraumrakete haben wir heruntergezählt. Der Adventskalender war der schriftliche Beweis und Helfer zugleich. Noch 4, noch 3, 2, 1 – meins. Endlich ist … Weiterlesen →

Seite 1 von 212