Auf dein Wort hin

Frühmorgens am See Genezareth. Die Sonne ist schon auf, die Fischer sind es längst. Die ganze Nacht hindurch haben sie ihre Netze ausgeworfen. Sie wollten Fisch fangen. Nahrung für sich selbst und ihre Familien. Etwas zum Mittag und Abend. Und vielleicht noch etwas für den nächsten Tag. Vielleicht reicht es sogar für den Markt. Da kann man die Fische gut … Weiterlesen →

Geh mit Gott. Und Tschüß!

Predigt zu Himmelfahrt 2015 – Lk 24,50-53 Wenn wir Besuch haben zu Hause und diesen Besuch wieder verabschieden, dann stehen wir häufig noch am Parkplatz oder am Straßenrand und schauen dem abfahrenden Auto hinterher, winken und wünschen alles Gute. Vielleicht kennen Sie das und machen es ähnlich. Es ist ja auch nichts Besonderes. Liebgewordene Menschen werden besonders herzlich willkommen geheißen … Weiterlesen →

Das schöne Herz

Eines Tages stand ein junger Mann mitten in der Stadt und erklärte, dass er das schönste Herz im ganzen Tal habe. Eine große Menschenmenge versammelte sich, und sie alle bewunderten sein Herz, denn es war perfekt. Es gab keinen Fleck oder Fehler in ihm. Ja, sie alle gaben ihm recht, es war wirklich das schönste Herz, was sie je gesehen … Weiterlesen →

Habt Geduld

Predigt Ewigkeitssonntag 2014 – 2. Petr. 3,8-13 Ich bin heute Morgen ganz still in diese noch leere Kirche gekommen. Ich habe mich in meine Bank gesetzt und dann hab ich gewartet, bis nicht nur mein Körper hier ist, sondern auch meine Seele. Manchmal dauert das bei mir etwas. Manchmal braucht meine Seele mehr Zeit, um anzukommen und zu verstehen. Heute … Weiterlesen →

Mit Gott – ein Traum

Predigt zu 1. Mose 28,10-19 Silberne Konfirmation. Haben Sie sich das Wort eigentlich mal auf der Zunge zergehen lassen? Hatten Sie Zeit, um ein wenig in sich selbst hinein zu horchen? Wie ist es gewesen, als klar war: Dieses Jahr bist du dran? Und dann kam tatsächlich Einladung dazu. Für die Wietzendorf schon mal vorab, hier zum Planungsgespräch. Dann die … Weiterlesen →

Das Leben – ein Aprilscherz?!

Predigt zum 1. April Heute ist der 1. April und darum ist heute Scherztag. Sind Sie schon in den April geschickt worden? Manches ist altbekannt: In Großbritannien und Nordirland wird der Rechtsverkehr eingeführt. Manches ist schrecklich: Als auf den Tag genau vor 80 Jahren der Boykott jüdischer Geschäfte begann, hielten das manche für einen Aprilscherz. Andere erkannten bereits die bösen … Weiterlesen →

Füreinander miteinander

Predigt Karfreitag 2013 – Todesstunde Rainer ist 11 Jahre alt. Er macht Ferien auf dem Bauernhof bei seinem Onkel Gerhard. Sein Onkel hat einen großen Hof mit vielen Feldern, mit Traktoren und Anhängern und vor allem mit vielen großen und kleinen Tieren. Es gibt viel zu tun jeden Tag und Rainer freut sich auf die gemeinsame Zeit mit seinem Onkel … Weiterlesen →

Dankbar für Gott

Predigt zu Jes 65,17-25 Sara ist Runes beste Freundin. Rune ist Saras bester Freund. Sie wohnen ganz nah beieinander. Neben Sara und ihren Eltern wohnen Saras Großeltern, und in dem kleinen roten Haus daneben wohnt Rune. Wie fast jeden Morgen kommt Rune auch heute zu Sara herübergetrabt. „Wollen wir draußen spielen?“ fragt er schon an der Tür. Und Sara läuft … Weiterlesen →

Vom Umgang mit Trauer

Predigt zum Ewigkeitssonntag 2011 Wenn man sich in die Geschichte des Toten-/Ewigkeitssonntags hinein vertieft und erfährt, wie der Tag entstanden ist, dann denkt man: Warum eigentlich ausgerechnet jetzt Ende November? Es scheint bloße Willkür zu sein. Und es hätte auch jeden anderen Tag im Jahr treffen können. Der letzte Sonntag im Januar oder Mai, z.B. oder September… König Friedrich Wilhelm … Weiterlesen →