Nicht vergessen

Vergiss bitte nicht: Du bist kein Versehen und auch kein Unfall. Du bist gewollt und darum geliebt. Das Leben will Dich nicht bestrafen, sondern tragen.

Das schöne Herz

Eines Tages stand ein junger Mann mitten in der Stadt und erklärte, dass er das schönste Herz im ganzen Tal habe. Eine große Menschenmenge versammelte sich, und sie alle bewunderten sein Herz, denn es war perfekt. Es gab keinen Fleck oder Fehler in ihm. Ja, sie alle gaben ihm recht, es war wirklich das schönste Herz, was sie je gesehen … Weiterlesen →

Jeder Mensch ist ein Künstler

Lass Dich fallen. Lerne Schlangen zu beobachten. Pflanze unmögliche Gärten. Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein. Mache kleine Zeichen, die „ja“ sagen und verteile sie überall in Deinem Haus. Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit. Freue Dich auf Träume. Weine bei Kinofilmen, schaukle so hoch Du kannst mit einer Schaukel bei Mondlicht. Pflege verschiedene Stimmungen, verweigere Dich, „verantwortlich zu … Weiterlesen →

Das Wort beginnt

Predigt zu Joh 1,1-5 – 2. Weihnachtstag 2014 Ein Kind kommt zur Welt. Und hoffentlich tut er oder sie gleich zu Anfang etwas ganz Wichtiges, etwas sehr lautes, etwas manchmal sehr Nerviges, aber hier richtig Wunderbares – hoffentlich schreit es! Der erste Schrei. Das erste Zeichen, dass alles gut ging. Dass das Kind lebt und selbständig atmet. Und manchmal wird … Weiterlesen →

Vom Geben

Predigt zu Mt 6,1-4 (GNB) „Mein Honig und mein Blütenstaub gehören mir und keinem anderen!“, sagte die blühende Blume, verschloss ihren Blütenkelch und ließ weder Biene noch Schmetterling von ihrem Nektar naschen. Dafür welkte sie dahin, einfach so. Vollkommen sinnlos, und starb – ohne Frucht und Samen. Es ist nur eine kleine Geschichte. Aber stellen Sie sich vor, sie würde … Weiterlesen →

Das Vorurteil

Predigt zu Lk 7,36-50 Ein Gespräch in Ehren kann niemand verwehren. Und es macht ja auch meistens Spaß, gute Freunde, freundliche Kollegen, fröhliche Nachbarn, die eigene Familie einzuladen – all diese Menschen versprechen einen schönen Abend. Dann kann man zusammensitzen, miteinander reden, über Gott und die Welt und wenn sich die Gelegenheit ergibt, etwas Neues zu lernen, umso besser. So … Weiterlesen →

Erhalte mich

O Herr, du weißt besser als ich, dass ich von Tag zu Tag älter und eines Tages alt sein werde. Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen. Erlöse mich von der großen Leidenschaft, die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen. Lehre mich, nachdenklich aber nicht grüblerisch, hilfreich, aber nicht diktatorisch zu sein. … Weiterlesen →

Kehrtwende

Predigt zu Lk 19,1-10 1 Jesus ging nach Jericho hinein und zog durch die Stadt. 2 In Jericho lebte ein Mann namens Zachäus. Er war der oberste Zolleinnehmer in der Stadt und war sehr reich. 3 Er wollte unbedingt sehen, wer dieser Jesus sei. Aber er war klein und die Menschenmenge versperrte ihm die Sicht. 4 So lief er voraus … Weiterlesen →

Wo sind die Erntehelfer?

Predigt zu Mt 9,35-38 Kennen Sie das? Sie sitzen im Café, vielleicht zur Straße hin und viele Menschen gehen an Ihnen vorüber. Und Sie sitzen da, genießen Ihren Kaffee und irgendwann fragen Sie sich: Was machen nur alle diese Menschen hier? Und Sie beginnen zu überlegen, was wohl der Herr Ihnen gegenüber am Tisch für einen Beruf hat? Er sitzt … Weiterlesen →

Spät habe ich geliebt

Spät hab’ ich dich geliebt, o Schönheit, so alt und so neu, spät dich geliebt! Und siehe, drinnen warst du und ich draußen, suchte dich da und warf mich auf all das Schöne, das du gemacht, und war doch selbst so hässlich. Du warst bei mir, aber ich nicht bei dir. Fernab hielt mich von dir all das, was doch … Weiterlesen →

Seite 1 von 212