Wo Hilfe ist

Predigt zum 3. Advent: Mt 11,2-6 Wer Johannes heißt, auch Hans oder Johann, und wahrscheinlich auch Johanna oder kurz Hanna, der oder die kann heute Namenstag feiern. Der 14. Dezember steht ganz unter diesem Namen und seinem berühmtesten Namensträger: dem Täufer Johannes. Ein merkwürdiger Geselle muss das gewesen sein, dieser Täufer. Streng im Auftreten und im Geruch. In einem Mantel … Weiterlesen →

Geh mit, sei markant!

Predigt zum Peetshoffest 2014 Wenn ich Sie alle mir so richtig anschaue, dann fällt mir eins sofort auf: Sie gehen alle mit der Mode! Vielleicht haben Sie es auch vor ein paar Tagen in der Zeitung gelesen: „Natürliches Aussehen liegt voll im Trend“. Während man früher das Facelifting, die Lifting-OP des Gesichts, Hautstraffung und so, über sich ergehen ließ um … Weiterlesen →

Wie David kämpfen

Einige Gedanken zu „David gegen Goliath“ aus 1. Samuel 17: Goliath war so etwas wie die Depression des Volkes Israel. Er schien unüberwindbar. Er machte Angst. Er lähmte. Man kam an ihm aber nicht so einfach vorbei. Man hatte anscheinend keine Chance, ihn zu überwinden. Und er sorgte für viele gute Ratschläge anderer. Auch der alte König Saul hatte für … Weiterlesen →

Mit Gott – ein Traum

Predigt zu 1. Mose 28,10-19 Silberne Konfirmation. Haben Sie sich das Wort eigentlich mal auf der Zunge zergehen lassen? Hatten Sie Zeit, um ein wenig in sich selbst hinein zu horchen? Wie ist es gewesen, als klar war: Dieses Jahr bist du dran? Und dann kam tatsächlich Einladung dazu. Für die Wietzendorf schon mal vorab, hier zum Planungsgespräch. Dann die … Weiterlesen →

Mit Jesus auf dem Wasser

Predigt zum Tauffest an Hartmanns See am 18.8.2013 22 Jesus bat die Jünger, ins Boot zu steigen und ans andere Seeufer vorauszufahren. Er selbst wollte erst noch die Menschenmenge verabschieden. 23 Als er damit fertig war, stieg er allein auf einen Berg, um zu beten. Als es dunkel wurde, war er immer noch dort. 24 Das Boot mit den Jüngern … Weiterlesen →

Weniger Geist. Weniger Kraft. Mehr geschafft.

Predigt zu 4. Mose 11 10 Mose sah die Leute von Israel, alle Sippen und Familien, vor ihren Zelten stehen und hörte sie klagen. Ein heftiger Zornausbruch des HERRN bahnte sich an. Mose war die ganze Sache leid 11 und sagte zum HERRN: »Warum tust du mir, deinem Diener, dies alles an? Womit habe ich es verdient, dass du mir … Weiterlesen →

Das Leben – ein Aprilscherz?!

Predigt zum 1. April Heute ist der 1. April und darum ist heute Scherztag. Sind Sie schon in den April geschickt worden? Manches ist altbekannt: In Großbritannien und Nordirland wird der Rechtsverkehr eingeführt. Manches ist schrecklich: Als auf den Tag genau vor 80 Jahren der Boykott jüdischer Geschäfte begann, hielten das manche für einen Aprilscherz. Andere erkannten bereits die bösen … Weiterlesen →

Gott kann mehr

Ein Witz vorab: Während des Besuches in einer geschlossenen Anstalt fragt ein Besucher den Direktor, nach welchen Kriterien entschieden wird, ob jemand eingeliefert werden muss oder nicht. Der Direktor erklärt: „Nun, wir füllen eine Badewanne, geben dem Kandidaten einen Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer. Dann bitten wir ihn, die Badewanne auszuleeren.“ Der Besucher: „Ah, ich verstehe, und ein gesunder … Weiterlesen →

Was dich nicht umbringt

Predigt zu Apg 11,21ff. Da muss man durch, sagte der Frosch und sprang in den Ventilator. Was dich nicht umbringt, macht dich nur hart. So sagte auch mal jemand. Augen zu und durch. Das ist noch so ein Spruch. Solche Worte sollen stark machen. Mutig. Muskelworte sind es, die uns innere, wie äußere Muskeln wachsen lassen sollen. Hoffentlich klappt es … Weiterlesen →

Sei getreu bis in den Tod

Predigt zu Offb 2,8-11 8 »Schreibe an den Engel der Gemeinde in Wietzendorf: So spricht Er, der der Erste und der Letzte ist, der tot war und wieder lebt: 9 Ich weiß, dass ihr unterdrückt werdet und dass ihr arm seid. Aber in Wirklichkeit seid ihr reich! Ich kenne auch die üblen Nachreden, die von Leuten über euch verbreitet werden, … Weiterlesen →

Seite 1 von 212