In ihm leben, weben und sind wir

Kennen Sie den? Am See Genezareth wollen Touristen mit dem Boot übergesetzt werden. Der Fährmann verlangt zehn Dollar pro Person. „Ziemlich teuer“, sagt der Tourist. „Aber bedenken Sie, über diesen See ist der Herr Jesus Christus zu Fuß gewandelt!“ Entgegnet der Tourist: „Kein Wunder, bei den Preisen!“ Ich habe eine Übung für Sie, die kostet gar nichts. Nur ein wenig … Weiterlesen →

Ein Gott mit Getriebeschaden?

Predigt zu „Ein Gott mit Getriebeschaden“ „Shit happens.“ Zwei Worte, die manchmal ganz passend ausdrücken, was ich denke, wenn mir ein Missgeschick passiert. Wie Helene Fischer: „Verplant und verpeilt, daneben gestylt, so komm ich mir manchmal vor. Unverhofft und gehemmt, das Zeitgefühl klemmt, mit mir selbst nicht ganz d’accord. Ich will mich beweisen und droh zu entgleisen, mit Vollgas gegen … Weiterlesen →

Wie neu geboren

Predigt zu Johannesevangelium 3,1-8 Im Dunkeln lässt sich gut munkeln. So heißt es. Und vielleicht kommt dieses Sprichwort direkt hier aus dem Johannesevangelium. In der Nacht tritt Nikodemus auf Jesus zu und spricht ihn an. Es ist schon interessant, was er sagt: „Wir wissen, dass Gott dich gesandt und dich als Lehrer bestätigt hat. Nur mit Gottes Hilfe kann jemand … Weiterlesen →

Und dann nehm ich mein Kissen

Predigt zum Irgendwie anders- Gottesdienst 6. Juli 2014 Es gibt Menschen, die können das. Einfach ruhig bleiben. Ruhe bewahren. Einen glatten, langsamen Puls halten. Egal, wie die Situation ist. Egal, wie anstrengend das Leben ist. Egal, wie groß die Herausforderung. Ich bekomme schon beim Anschauen der Fotos schweißnasse Hände. Ich bin nicht der Typ, der immer ruhig bleibt. Mein Puls … Weiterlesen →

Wie stehen wir da?

Predigt zu Himmelfahrt Es ist eine Szene wie an Silvester. Am Ende des Jahres steigen die Raketen in den Himmel und wir legen die Köpfe in den Nacken und schauen ihnen nach. Begeistert wegen der Farben und Formen, die sich explosionsartig am Himmel öffnen. Verwirrt und kritisch wegen des Geldes, was da einfach so für ein bisschen Spaß und Lichterzucken … Weiterlesen →

Mit Jesus auf dem Wasser

Predigt zum Tauffest an Hartmanns See am 18.8.2013 22 Jesus bat die Jünger, ins Boot zu steigen und ans andere Seeufer vorauszufahren. Er selbst wollte erst noch die Menschenmenge verabschieden. 23 Als er damit fertig war, stieg er allein auf einen Berg, um zu beten. Als es dunkel wurde, war er immer noch dort. 24 Das Boot mit den Jüngern … Weiterlesen →

Beten hilft

„Glauben Sie mir, Herr Pastor, beten hilft.“ So empfing mich einmal eine Frau. Ihr Mann war vor kurzem nach einer schweren Operation gesund aus dem Krankenhaus entlassen worden. Am Ende dieses Besuches fiel es uns allen leicht, ein Dankgebet zu sprechen. Ich erlebe das auch anders: Der Ehemann war vor wenigen Wochen trotz einer Operation gestorben. Und die Frau erzählt: … Weiterlesen →

Gott, zu dir rufe ich

Gott zu Dir rufe ich! Hilf mir beten und meine Gedanken sammeln zu Dir; Ich kann es nicht allein. In mir ist es finster, aber bei Dir ist das Licht. Ich bin einsam, aber du verläßt mich nicht. Ich bin kleinmütig, aber bei Dir ist die Hilfe. Ich bin unruhig, aber bei Dir ist der Friede. In mir ist Bitterkeit, … Weiterlesen →

Weniger Geist. Weniger Kraft. Mehr geschafft.

Predigt zu 4. Mose 11 10 Mose sah die Leute von Israel, alle Sippen und Familien, vor ihren Zelten stehen und hörte sie klagen. Ein heftiger Zornausbruch des HERRN bahnte sich an. Mose war die ganze Sache leid 11 und sagte zum HERRN: »Warum tust du mir, deinem Diener, dies alles an? Womit habe ich es verdient, dass du mir … Weiterlesen →

Himmelfahrt – Wenn Besuch stinkt

Predigt zu Joh 17,20-26 – Himmelfahrt Wenn wir früher Besuch bekamen, freuten wir uns immer. Besuch, das war immer eine feine Sache. Meistens fiel für uns Kinder auch etwas ab, ein kleines Mitbringsel. Eine Packung Schokoküsse oder eine Tüte Gummibärchen. So war schon der Anfang ganz gut und die gemeinsame Zeit schön. Wenn dann Besuch aber wieder fuhr, waren wir … Weiterlesen →

Seite 1 von 212