Vom Unwort

Worte haben eine unglaubliche Kraft. Worte können beruhigen und verwirren. Sie können langweilen und aufregen. Sie können Frieden stiften und einen Krieg auslösen. Worte können etwas aufbauen und gleichzeitig etwas niederreißen. Manche Worte sind doppeldeutig. Als Kinder haben wir gerne „Teekesselchen“ gespielt. Dabei suchen sich zwei Kinder gemeinsam ein Wort mit doppelter Bedeutung aus. Das Wort „Fliege“ zum Beispiel. Einmal … Weiterlesen →

Werkzeug deines Friedens

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens, dass ich liebe, wo man hasst; dass ich verzeihe, wo man beleidigt; dass ich verbinde, wo Streit ist; dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist; dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht; dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält; dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert; dass ich Freude bringe, wo … Weiterlesen →

Krieg

Lieber Gott, ich bete zu Dir, weil ich sehr von Dir enttäuscht bin. Der Krieg zwischen unseren beiden Dörfern wird immer schlimmer. Es ist schon viel Blut geflossen und es wird immer schlimmer. Viele Kinder haben ihre Familien verloren und wissen nichts anzufangen. Ich frage mich, warum Du nichts unternimmst. Es ist wirklich schlimm. Vielleicht möchtest Du uns eine Lektion … Weiterlesen →

Wir bitten um Frieden

Herr, in diesen Tagen bitten wir dich besonders um Frieden. Wir falten unsere Hände und treten in deine heilende Gegenwart. Bei dir finden wir Ruhe und Frieden, bei dir gibt es Geborgenheit und Schutz. Doch lass und nicht nur für uns Frieden suchen. Gib deinen Frieden in alle Welt und mach, dass er größer und größer werde: bei uns, bei … Weiterlesen →

Frieden

Gott, vor dir denken wir an den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Vor uns stehen die Bilder des Sterbens, des Hasses, der Unmenschlichkeitund der Schuld. Wir bitten dich, lass uns durch alles Erinnern hindurch deinen Ruf hören. Du rufst zum Frieden, indem du Vergebung schenkst. Dafür danken wir dir und bitten dich, hilf uns Frieden und Versöhnung zu bewahren durch Jesus … Weiterlesen →

Frieden

Jesus Christus, der du von einer hebräischen Mutter geboren wurdest, aber voll Freude warst über den Glauben einer syrischen Frau und eines römischen Soldaten, der du die Griechen, die dich suchten freundlich aufnahmst und es zuließest, dass ein Afrikaner dein Kreuz trug: Hilf uns, mit Menschen aller Rassen gemeinsam deinem Reich entgegen zu gehen. aus Südafrika

Frieden

Herr Gott, himmlischer Vater, der du heiligen Mut, guten Rat und rechte Werke schaffst, gib deinen Dienern Friede, welchen die Welt nicht kann geben, auf dass unsere Herzen an deinen Geboten hängen und wir unsere Zeit, durch deinen Schutz stille und sicher vor Feinden leben, durch Jesu Christ, deinen Sohn, unsern Herrn. Amen. Martin Luther

Verleih uns Frieden

Verleih uns Frieden gnädiglich, Herr Gott, zu unsern Zeiten. Es ist ja doch keine ander nicht, der für uns könnte streiten denn du, unser Gott, alleine. Martin Luther