Wie wir durch Neubewertung dem Stress entkommen Stress – das sind viele Termine und eine hohe Arbeitsbelastung. Stress – das sind aber auch ständige Schmerzen oder anhaltende Trauer. Und für manche ist Stress ein anderes Wort für Angst oder Sorge. Allen gemeinsam ist oft das Gefühl, einer Situation, einem Zustand hilflos ausgeliefert zu sein. Innerlich steigt der Stresspegel während man … Weiterlesen →

Was ist Achtsamkeit?

Wir leben in einer reizvollen Welt. Egal, zu welcher Jahreszeit man draußen in der Natur unterwegs ist, es ist einfach herrlich und herrlich entspannend, den Jahreslauf zu beobachten und zu spüren, wie wir alle Teil dieses Lebens sind, dass wir Mutter Erde, Schöpfung oder Natur nennen. Jeder unserer Sinne wird angesprochen. Der Atem fließt. Ein Lächeln legt sich auf unser … Weiterlesen →

Vom Unwort

Worte haben eine unglaubliche Kraft. Worte können beruhigen und verwirren. Sie können langweilen und aufregen. Sie können Frieden stiften und einen Krieg auslösen. Worte können etwas aufbauen und gleichzeitig etwas niederreißen. Manche Worte sind doppeldeutig. Als Kinder haben wir gerne „Teekesselchen“ gespielt. Dabei suchen sich zwei Kinder gemeinsam ein Wort mit doppelter Bedeutung aus. Das Wort „Fliege“ zum Beispiel. Einmal … Weiterlesen →

Unsere größte Angst

Unsere größte Angst ist nicht, unzulänglich zu sein. Unsere größte Angst ist, grenzenlos mächtig zu sein. Unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, ängstigt uns am meisten. Wir fragen uns: Wer bin ich denn, dass ich so brillant sein soll? Aber wer bist du, es nicht zu sein? Du bist ein Kind Gottes. Es dient der Welt nicht, wenn du dich klein … Weiterlesen →

Jeder Mensch ist ein Künstler

Lass Dich fallen. Lerne Schlangen zu beobachten. Pflanze unmögliche Gärten. Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein. Mache kleine Zeichen, die „ja“ sagen und verteile sie überall in Deinem Haus. Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit. Freue Dich auf Träume. Weine bei Kinofilmen, schaukle so hoch Du kannst mit einer Schaukel bei Mondlicht. Pflege verschiedene Stimmungen, verweigere Dich, „verantwortlich zu … Weiterlesen →

Das Wort beginnt

Predigt zu Joh 1,1-5 – 2. Weihnachtstag 2014 Ein Kind kommt zur Welt. Und hoffentlich tut er oder sie gleich zu Anfang etwas ganz Wichtiges, etwas sehr lautes, etwas manchmal sehr Nerviges, aber hier richtig Wunderbares – hoffentlich schreit es! Der erste Schrei. Das erste Zeichen, dass alles gut ging. Dass das Kind lebt und selbständig atmet. Und manchmal wird … Weiterlesen →

Von Himmel und Hölle

Predigt zu 2. Ms. 16,2-3.11-18 Ein Rabbi kommt zu Gott: “Herr, ich möchte die Hölle sehen und auch den Himmel.” “Nimm Elia als Führer” spricht der Schöpfer, “er wird dir beides zeigen.” Der Prophet nimmt den Rabbi bei der Hand. Er führt ihn in einen großen Raum. Ringsum Menschen mit langen Löffeln. In der Mitte, auf einem Feuer kochend, ein … Weiterlesen →

„Buße“ kommt von „besser“

Predigt zu Joh 8,3-11 Der berühmte Schriftsteller Franz Kafka hat mal gesagt: „Ich glaube, man sollte überhaupt nur Bücher lesen, die einen beißen und stechen. Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.“ Heute Morgen lesen wir gemeinsam kein ganzes Buch, aber wir hören eine Geschichte aus dem Buch der Bücher und diese Geschichte allein hat … Weiterlesen →

Weihnachten kommt ohne Druck

Predigt im „Irgendwie-anders“-Gottesdienst am 3. Advent 2011. Ich freue mich schon. Sie sich auch? Weihnachten ist doch wirklich eins der schönsten Feste. Und die Woche zwischen den Jahren ist immer eine besondere Woche. Kennen Sie die Media Markt-Werbung? „Weihnachten wird unterm Baum entschieden.“ Viele regen sich über diese Werbung auf. Vor allem in manchen Kirchen landauf, landab. Und dann heißt … Weiterlesen →