Wie neu geboren

Predigt zu Johannesevangelium 3,1-8 Im Dunkeln lässt sich gut munkeln. So heißt es. Und vielleicht kommt dieses Sprichwort direkt hier aus dem Johannesevangelium. In der Nacht tritt Nikodemus auf Jesus zu und spricht ihn an. Es ist schon interessant, was er sagt: „Wir wissen, dass Gott dich gesandt und dich als Lehrer bestätigt hat. Nur mit Gottes Hilfe kann jemand … Weiterlesen →

WochenENDE?

Na, wo geht die Reise hin? Wissen schon, wo Sie die schönsten Wochen des Jahres verbringen werden? Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, welchen Urlaubsort Sie genießen wollen und welche Gegend Sie erkunden möchten? Frühes Planen zahlt sich aus. Jetzt sind vielleicht noch ein paar Betten frei. Jetzt kann man noch den Frühbucherrabatt nutzen und ab jetzt ist auch … Weiterlesen →

Erwartungsfroh vertrauen

Predigt zu Lk 12,35-40 – Silvester Wie geht es Ihnen? Am liebsten würde ich Sie, jeden und jede einzelne, kurz fragen. Was geht in Ihnen vor? Was denken Sie so an diesem letzten Abend im alten Jahr? Wie ist das Jahr 2014 so gewesen? Und wie fühlt es sich an jetzt zwischen den Jahren zu sitzen? Sind Sie aufgeregt? Vielleicht … Weiterlesen →

Gottes Geist kann das mit uns

Predigt zu Pfingsten 2014 Frau Ludewig ließ ihren Mann Paul die Überweisungen für die Bank schreiben. Sie ließ ihn steuern bei den Fahrten von Hamburg nach Grömitz zu ihrem kleinen Wohnwagen. Sie schaute mit ihm Lindenstraße, auch wenn sie lieber im Garten im Hof gesessen hätte. Dafür schnitt er am Wochenende das Gemüse und brachte regelmäßig eine Flasche Sekt mit, … Weiterlesen →

Wie stehen wir da?

Predigt zu Himmelfahrt Es ist eine Szene wie an Silvester. Am Ende des Jahres steigen die Raketen in den Himmel und wir legen die Köpfe in den Nacken und schauen ihnen nach. Begeistert wegen der Farben und Formen, die sich explosionsartig am Himmel öffnen. Verwirrt und kritisch wegen des Geldes, was da einfach so für ein bisschen Spaß und Lichterzucken … Weiterlesen →

Von der Bibel

Es war ein kühler Morgen und einige der Menschen hatten die ganze Nacht vor dem neuen Geschäft in der Straße verbracht. Die Gerüchteküche erzählte es schon länger: heute, gleich zu Beginn der Öffnungszeiten sollte das neue Produkt erhältlich sein. Neu! Eine Weltneuheit! Und sie alle wollten dabei sein, also hatten sie bereits Vorabend begonnen, sich vor dem Laden in einer … Weiterlesen →

Eins für alles? Vom Durchwurschteln

Predigt zur Konfirmation „Da haste dich ja mal gerade noch so durchgewurschtelt“ sagte die Mutter zum kleinen Dieter und schüttelt mit dem Kopf. „Das Durchwurschteln muss ein Ende haben!“, sagte im Januar der Weltbankchef zu den Politikern in Europa, weil Griechenland einfach nicht auf die Beine kommt. „Was haben Sie nur alle diese Leute“, denke ich mir. Was ist schlecht … Weiterlesen →

Von Gottes Gnaden

Ist der Begriff „König von Gottes Gnaden“ bekannt? So wurden Königshäuser bezeichnet und geehrt. „Du bist ein König von Gottes Gnaden!“ Der Sinn war: König, erinnere dich täglich. Deine Macht ist nur geliehen. Die bist hier nicht, weil du so toll bist und du darfst dir hier nicht alles erlauben. Deine Macht ist nur geliehen. Von Gottes Gnaden her bist … Weiterlesen →